Aminosäuren

Posted by tasch_s Category: Gesundheit

Als Kind besaß ich ein Lego Feuerwehrhaus, welches ich ständig auf und wieder abbaute. Damit konnte ich mich wochenlang beschäftigen, ohne dass mir langweilig wurde. Nach und nach kamen jedoch einige Bausteine weg und das Haus wurde immer instabiler. Manchmal brach eine Wand ein oder das Dach stürzte ein. Später hielt gar nichts mehr stand.

Ähnlich geht es dem menschlichen Körper, wenn ihm bestimmte Aminosäuren fehlen. Er fällt in sich zusammen 🙂

Ok, das ist ein wenig übertrieben formuliert, jedoch lehne ich mich mal stark aus dem Fenster und behaupte, dass fehlende Aminosäuren Krankheiten hervorrufen. Mutter Natur hat uns Menschen nicht „kaputt“ auf die Welt gebracht. Vielmehr ist es der Mangel an bestimmten Stoffen, die das Haus zum Einstürzen bringen. Da kann zum Beispiel Asthma, Neurodermitis, Multiple Sklerose und Burnout eine gemeinsame Ursache haben. Dem Körper fehlen bestimmte Stoffe, Aminosäuren, bestimmte Vitamine und Mikronährstoffe. Ohne diese Bausteine kann er das System einfach nicht am Laufen halten. Es ist wie ein Maurer, dem Zement oder Wasser fehlt. Ich verstehe bis heute nicht, warum wir Krankheiten Namen geben müssen, um sich damit identifizieren zu können? Meine Krankheit und ich 🙂 Im Fernen Osten wird das anders gehandhabt. Dort ist etwas aus dem Lot geraten, mehr nicht. Aber ich schweife schon wieder ab…

Ich halte der Schulmedizin vor, das Thema Aminosäuren zu stiefmütterlich zu behandeln, denn man kann heutzutage alles messen.

Im Fall der Aminosäuren nennt man das Aminogramm. Kostet halt ein bisschen, ist jedoch besser das Geld für eine Grippeschutzimpfung rauszupulvern. Mein Vorschlag: Jede Krankenkasse bezahlt einmal im Jahr oder wenigstens einmal im Leben die Kosten für dieses Aminogramm incl. Messung der Vitamine und Mikronährstoffe. An diesen Werten kann der Mensch dann gezielt auffüllen und wird gar nicht erst krank. Oder sogar wieder gesund? Das wäre doch was! Ich wette, die Kassen würden auf Dauer eine Menge Geld sparen und noch reicher werden. Naja, sich über die Schulmedizin und die Krankenkassen aufzuregen, ist wie Eulen nach Athen tragen. Es gibt halt nur eine Methode:

Hilf dir selbst!

Um dir selbst helfen zu können, muss man sich ein wenig belesen. Wissen ist die beste Gesundheitsvorsorge und mittlerweile ist das auch in ganz vielen Köpfen angekommen. Der Rest belächelt es halt und bleibt krank 😉

Über Aminosäuren und deren Aufgaben könnte man ganze Bücher füllen. Ich werde hier nur den Nutzen der essentiellen Aminosäuren aufzählen, sonst schlaft ihr irgendwann ein 🙂 Eine ausführliche Zusammenfassung bekommt ihr in diesem Video:

Wie ihr oben schon gehört habt, gibt es neben semi-essentiellen und nicht-essentiellen, die essentielle Aminosäuren. Diese können vom Körper nicht selbst hergestellt werden und müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Im Wort „essentiell“ steckt auch schon das ganze Geheimnis. Essentiell bedeutet notwendig. Lebensnotwendig! Sobald auch nur eine Aminosäure fehlt oder nicht ausreichend vorhanden ist, wird der Mensch krank.

Doch wie sorgt man nun für ein gutes Aminogramm? Dazu muss ich mal auf ein Gespräch zurück kommen, welches ich mit einem Kollegen geführt habe. Dieser ist sogar Läufer, doch seine Aussage brachte mich ein wenig zum Nachdenken. Ich erzählte ihm, welches Lebensmittel viele Nährstoffe hat und welche Nahrung gut für Läufer sei. Darauf antwortete er mir, dass Essen ja nicht immer Nährstoffe haben muss. Wichtiger sei, dass es schmeckt. Leider denken viele Menschen so, was meiner Meinung nach auch der Grund für viele Zivilisationskrankheiten ist. Wenn uns essen nicht nähren soll, was dann? Natürlich ist der Geschmack nicht ganz unwesentlich, keine Frage! Jedoch sollte er nicht immer nur im Fokus stehen. Ein weiser Mann sagte einmal:

Lass die Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!

Du wirst in Nutellabrötchen, Nudeln, Pizza, Süßigkeiten, Kuchen, Alkohol, Cola usw. nicht besonders viele und hochwertige Aminosäuren und Vitamine finden. Dein Körper wird sich nach dem Essen zurück lehnen, kurz husten und denken: Wie soll ich mit diesem Fraß bloß gesund bleiben und Energie herstellen. Aminosäuren und das ist Fakt, werden durch Proteine gebildet. Tierische und pflanzliche. Ich stelle hier mal so ein paar Worte in den Raum, ohne auf der Steinzeiternährung rumzureiten: Fisch, Fleisch, Eier, Bohnen, Linsen, Nüsse, Sprossen, Samen, Obst, Gemüse. Das sind sind eure Legobausteine, damit euer Haus stabil bleibt 😉

Theoretisch, denn jeder Körper ist unterschiedlich und kann das eine oder andere Protein besser oder schlechter aufspalten. Mittlerweile weiß man, dass jeder Organismus sein spezielles Aminosäurenmuster besitzt und dadurch Lebensmittel mehr oder weniger gut verträgt. Deshalb muss es nicht zwangsläufig schlecht sein, vegan zu leben oder kiloweise Fleisch zu essen. Wichtig ist nur, dass der Körper damit arbeiten kann. An dieser Stelle einen Gruß an alle Gurus mit ihren einheitlichen Ernährungsprogrammen. Besser selbst ausprobieren, auf den Körper hören, den Menschenverstand einsetzen. Oder einfach messen lassen. Doch wer  hat so eben mal 800 Euro übrig. Wer die richtige Ernährungsform gefunden hat und diese auch konsequent durchzieht, hat eine gute Chance gesund zu bleiben.

Unterstützen könnt ihr euren Körper, indem ihr täglich ein gutes Bio Whey Protein trinkt, welches ein gutes Aminosäureprofil enthält. Dieses kann der Körper sehr gut aufspalten. Veganer können auch auf ein Erbsenprotein zurückgreifen, welches ein ähnliches Profil hat oder ihr supplementiert gezielt mit einer bestimmten Aminosäure, gegen ein bestimmtes Problem. Und zack, schon geht das Herpes weg, die Entzündung, die Kopfschmerzen, die Müdigkeit uvm. Dabei hat das Ganze einen riesigen Vorteil gegenüber Tabletten: Keine Nebenwirkungen. Es ist einfach so, als gebt ihr euren Körper den fehlenden Baustein. Um den Rest kümmert er sich selbst. Selbstheilung halt 😉

Unter dem Text habe ich mal alle acht essentiellen Aminosäuren mit ihren Aufgaben aufgeschrieben. Dazu die Top drei Nahrungsmittel und einen Link zum Supplement. Weitergehende Informationen findet ihr auf aminosäure.org. Natürlich muss ich hier noch schreiben, das ich kein Arzt bin und euch nur Tipps und Vorschläge geben kann. Klärt das am besten ab 😉  Ich wünsche euch viel Gesundheit.

 

Leucin, Valin und Isoleucin (BCAA).

Aufgaben

  • unterstützt den Muskelaufbau
  • unterstützt Leistungssport
  • regt die Insulinproduktion an (Diabetes)
  • gilt als Anti-Aging Mittel
  • hilft beim Abnehmen

Top 3 BCCA Lieferanten (Leucin,Valin und Isoleucin)

  • Thunfisch: 2170mg / 1320mg / 1680mg
  • Hühnerfleisch: 1705 mg  / 1058mg / 1118mg
  • Rindfleisch: 1700mg / 1090mg / 1150mg

Supplement (ich verdiene nix daran 😊)

L-Lysin

Aufgaben

  • stärkt das Immunsystem
  • hilft gegen Herpes (hab ich selbst ausprobiert)
  • hat eine blutzuckersenkende Wirkung (bei Diabetis Typ 2)
  • Wirkung verbessert sich mit Vitamin C und Zink

Top 3 Lysin Lieferanten

  • Rindfleisch: 1797 mg
  • Lachs: 1870 mg
  • Hähnchenbrust: 2000 mg

Supplement (ich verdiene nix daran 😊)

L-Methionin

Aufgaben

  • hilft gegen Schwermetallbelastungen
  • hilft gegen Allergien
  • hilft gegen Leberstörungen
  • hilft gegen Harnwegsinfekte
  • hilft gegen Haarausfall
  • hilft gegen Schlafstörung
  • hilft gegen Stimmungsschwankung
  • unterstützt Wundheilungen und Muskelverletzungen
  • hilft gegen Leberentzündungen
  • unterstützt den Fettstoffwechsel
  • hilft gegen Parkinsonsche Krankheit

Top 3 L-MethioninLieferanten

  • Sesamkörner: 586 mg
  • roher Lachs: 626 mg
  • Rindfleisch: 554 mg

Supplement (ich verdiene nix daran 😊)

L-Phenylalanin

Aufgaben

  • hilft gegen Depressionen
  • hilft bei Schilddrüsenproblemen
  • verbessert den Hormonstoffwechsel
  • verbessert die Hirnfunktion

Top 3 Phenylalanin Lieferanten

  • Sojabohnen: 1970 mg
  • Emmentaler Käse: 1800 mg
  • Erdnüsse: 1540 mg

Supplement (ich verdiene nix daran 😊)

Threonin

Aufgaben

  • unterstützt die Knochenbildung
  • hilft gegen Zahnprobleme
  • hilft gegen Problemen mit Sehnen und Bänder
  • hilft gegen Problemen mit den Schleimhäute
  • hilft gegen Magen Darm Problemen
  • hilft gegen Schilddrüsenproblemen
  • verbessert den Hormonstoffwechsel
  • verbessert die Hirnfunktion
  • Wirkung verbessert sich mit Zink, Magnesium, Vitamin B Komplex

Top 3 Threonin Lieferanten

  • Schweinefleisch: 1250 mg
  • Rindfleisch: 1110 mg
  • Leber: 1070 mg

Supplement (ich verdiene nix daran 😊)

Tryphtophan

Aufgaben

  • hilft gegen Stimmungsschwankungen
  • hilft gegen Depressionen
  • hilft gegen Müdigkeit und Schlafstörungen
  • hilft gegen Migräne
  • verbessert die Serotoninbildung
  • Wirkung verbessert sich mit Zink, Magnesium, Vitamin B Komplex

Top 3 Tryphtophan Lieferanten

  • Cashew-Kerne: 450 mg
  • Edammer: 400 mg
  • Brie: 340 mg

Supplement (ich verdiene nix daran 😊)

L-Glutamin

Aufgaben

  • Starke Beteiligung am Immunsystem
  • Verhinderung von Muskelabbau
  • Einfluss auf Funktion von Gedächtnis und Konzentration
  • Regulation des Blutzuckerspiegels
  • Verzögert Ermüdungserscheinungen bei körperlicher Aktivität
  • Wirkung verbessert sich mit Zink

Top 3 L-Glutamin Lieferanten

  • Cheddar Käse: 700 mg
  • Schinken: 670 mg
  • Putenbrust: 630 mg

Supplement (ich verdiene nix daran 😊)

Ein Supplement mit allen 8 essentiellen Aminos (ich verdiene nix daran 😊)